Der Stier (Taurus, Tau) ist wie der Orion ein typisches Winter-Sternbild. Er erscheint im Jahr vor dem Orion und erreicht im Spätwinter schon früh den Zenit. Der Stier teilt sich den Stern Elnath mit dem Sternbild Fuhrmann. Seit der Festlegung der modernen Sternbilder 1930 heißt Elnath nur noch β Tau.

Sternbild Stier, dargestellt mit Stellarium

Der Stier liegt nur mit seinen Horn-Stern Tianguan in der Milchstrasse, man findet in ihm vergleichsweise wenige Nebel-Objekte, dafür beherbergt er aber einen der bekanntesten Sternhaufen, die Plejaden. Neben den Plejaden findet man in diesem Sternbild ein sehr interessantes Objekt, einen Sternenrest, der aus der Geschichtsschreibung einem ehemaligen Stern und daraus beobachteten Nova zugeordnet werden kann.

Die Plejaden, M45, sind mit dem bloßen Auge im Winter hoch am Himmel leicht zu entdecken. Geübte Beobachter können sechs bis sieben Sterne zählen, Pleione ist ein variabler Stern, mal ist er mit dem bloßen Auge sichtbar, mal nicht.

Die Plejaden werden von den Menschen schon immer als besonderes Zeichen wahrgenommen und finden Erwähnung schon in den ältesten Schriften, sie kündeten, je nach Kultur und geographischer Lage, den Beginn oder das Ende von landwirtschaftlichen Arbeiten.

Dieses Bild ist am 13.02.2021 mit einem ETX-70 und der ASI1600 aufgenommen. Es ist ein RGB-Bild mit 30 sec. Belichtung.

M1, der Krebsnebel liegt sehr nahe an einer im Jahre 1054 in China aufgezeichneten Beobachtung einer Nova, wie dem schwedischen Astronomen Knut Lundmark bemerkte. Man nimmt an, dass der Krebsnebel der Überrest dieser Nova ist.

Inmitten des Krebsnebels sitzt ein Objekt, welches durch Radiotelekope beobachtbare Pulse mit einer Periode von 33.09 ms ausstrahlt, die langsam abnehmen. Durch viele Beobachtungen über einen langen Zeitraum können deutliche Veränderungen in den Filamentstrukturen des Nebel sichtbar gemacht werden.

Das Bild wurde am 3.13.2021 mit dem C9.25, f10 und der ASI1600 aufgenommen. Es ist ein LRGB-Bild, der L-Kanal wurde mit 60×60 sec. belichtet, RGB mit jeweils 600 sec.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.